2BFH

Zweijährige Berufsfachschule

Bereich: Ernährung und Gesundheit
Profil: Hauswirtschaft und Ernährung

Ausbildungsziel und DauerThinkstockPhotos-89687662_H2

Die zweijährige Berufsfachschule – Profil Hauswirtschaft und Ernährung – vermittelt eine berufliche Grundbildung und führt Schüler/-innen mit Hauptschulabschluss zur Fachschulreife (Mittlere Reife = Mittlerer Bildungsabschluss)

Die zweijährige Berufsfachschule ist eine Vollzeitschule und dauert zwei Schuljahre.

Profilbereich

  • Berufsfachliche Kompetenz
    Inhalte aus den Bereichen
    → Ernährungslehre
    → Wirtschaftslehre
    → Erziehungslehre und
    → Wohnlehre
  • Berufspraktische Kompetenz
    Inhalte aus den Bereichen
    → Nahrungszubereitung
    → Haushaltsmanagement mit Gestaltung

Aufnahmevoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss
    oder
  • Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahres
    oder
  • Versetzungszeugnis in die Klasse 10 der Realschule
    oder
  • Versetzungszeugnis des Gymnasiums in Klasse 10 (G9) bzw. Klasse 9 (G8)
    oder
  • Abgangszeugnis der Klasse 9 (Realschule, G9 bzw. Klasse 8 G8) (Ø mind. 4,0 in Deutsch, Englisch, Mathematik und in höchstens einem dieser Fächer die Note „mangelhaft“)

Ihre Aufnahmevoraussetzung ist nicht dabei?
Rufen Sie uns an!
Wir helfen weiter!
Tel. 07940 939040

 

Stundentafel

 Der Pflicht- und Wahlpflichtbereich umfasst wöchentlich 32 Stunden

1. Jahr 2. Jahr
Allgemeiner Bereich
Religion 2 1
Deutsch 1) 3 2
Englisch 1) 3 4
Geschichte/Gemeinschaftskunde 2 2
Sport 2 2
Mathematik 1) 3 4
Chemie 2 2
17 17
Profilbereich
Berufsfachliche Kompetenz mit Projektkompetenz 1) 5 5
Berufspraktische Kompetenz 6 6

 

 11  11
Wahlpflichtbereich
Betriebspraktikum
Ergänzender Fachunterricht
Stützunterricht

 

4 4

1) Kernfach

Wege nach der 2BFH

 Diese Schulart ermöglicht den Zugang

  • zur Ausbildung (alle Berufe, die einen Mittleren Bildungsabschluss erfordern = „Mittlere Reife“)
  • zu allen beruflichen Gymnasien, die in drei Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife führen,
  • zu allen Berufskollegs I,
  • zum Beruf Hauswirtschafter/-in und kann als 1. Ausbildungsjahr anerkannt werden.
  • FSJ oder anderes

Die Berufsschulpflicht ist erfüllt, sofern kein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird.